Xaphoon und Dudelsack

More
10 years 2 months ago #733 by MoonMind
Replied by MoonMind on topic Xaphoon und Dudelsack
Willkommen on board.

Ich weiß nicht, obs eine Empfehlung wert ist, aber für perkussive Spielweise eignet sich meiner Erfahrung nach (bei widerstandsfähiger Zunge!) ein [url=http://www.fiberreed.com/:1ynftx37]Fiberreed[/url:1ynftx37] - das Ding ist am Anfang schwer zum Klingen zu bringen, aber man gewöhnt sich dran (V16 bei 2.5 - das passt schon, rein technisch). Das Blatt ist in mittlerer Stärke weniger flexibel als ein Holzblatt, dafür aber gut kraftvoll zu spielen und hält alles aus - definitiv mehr als meine Zunge :)

M.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 years 2 months ago #732 by guenterfrei
Hallo,

da ich für mir für meine Gauklerauftritte einen Dudelsack (Schäferpfeife) zugelegt habe und mich seit fast einem Jahr damit intensive befasse (Unterricht, Training, Repertoireaufbau), suchte ich zur klanglichen Ergänzung und zur Erweiterung meines Repertoires noch ein anderes Instrument. Bei meinen Recherchen im Internet habe ich so das Xaphoon gefunden und am 31. Januar erhalten. Es gefällt mir von Anfang an sehr gut: Vom Klang, von der Lautstärke, vom Aussehen und auch von den musikalischen Möglichkeiten passt es hervorragend zu mir. Zwei Musiker aus dem Bekanntenkreis (Geige und Trompete) rümpften allerdings die Nase: Damit kann ich leben. Der Trompeter erkannte aber auch das Potential, das im Xaphoon steckt und meinte lakonisch: "Zu Ihnen passt es schon!"

Ich übertrage - dort wo es geht - meine Dudelsackspieltechnik auf das Xaphoon, das heißt ich spiele mit "Trenn-Noten" (Gracenotes). Diese "Schnappen" bekomme ich schon so gut hin, dass neulich ein Mann auf der Rheinpromenade, der mir mit geschlossenen Augen zuhörte, sagte, dass es sich nach Dudelsack anhört. Er wusste nicht, dass ich auch Dudelsackspiele. Da war ich schon ein wenig stolz.

Nun denn. Ich freue mich, wenn ich Unterstützung finde und teile meine Erfahrungen auch gern mit anderen:
Zur Zeit spiele ich am liebsten Vandoren V16 in der Stärke 2,5 für Tenorsaxophon. Wer gute Erfahrungen mit Kunststoffblättern gemacht hat, kann mir das gerne mitteilen, da ich zur Zeit auf der Suche nach einem für mich und meine Spielweise (laut, knallend) geeigneten Blatt bin.

Herzliche Grüße

Günter Frei

Günter Frei
Gaukler, Feuerjongleur, Fadenspieler, Märchenerzähler
Richard-Wagner-Str. 97 - D-77694 Kehl - Telefon 07851-76338
<!-- e --><a href="This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.">This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.</a><!-- e -->
<!-- m --><a class="postlink"...

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok