Forum News

Nach langer Zeit ist nun wieder das Forum verfügbar.

Wegen einer Flut von Spam-Mails hatten wir es eine länere Zeit deaktiviert. Allerdings konnte die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen werden. Deshalb freuen wir uns, ihnen mitteilen zu können, dass das Forum nun wieder in all seinen Funktionen genutzt werden kann.

Vom Xaphoon zur Klarinette?

  • mood747
  • mood747s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
13 Jahre 9 Monate her #629 von mood747
mood747 antwortete auf Vom Xaphoon zur Klarinette?
danke für die antwort, war sehr hilfreich :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 9 Monate her #628 von MoonMind
Hallo, mood747

Also, erstmal willkommen "on board". :)

Zu deinen Fragen:
[list:20ac2u9u]
[*:20ac2u9u]Klarinetten brauchen vor allem noch mehr Lippen[i:20ac2u9u]schluss[/i:20ac2u9u] - "Lippendruck" find ich als Ausdruck gefährlich, weil gerade Klarinetten mit ihren winzigen Öffnungen kaum welchen vertragen - da drückt man sofort das Blatt über die Kammeröffnung, und das heißt: Ende Ton. Das Xaphoon-Mundstück ist zwar von der Form her völlig anders als das Klarinetten-Mundstück, aber durch seine runde Form auch recht anspruchsvoll, was den Lippenschluss angeht. Das heißt: Es ist kein Original-Training, aber recht nützlich.[/*:m:20ac2u9u]
[*:20ac2u9u]Anblasen: Im Gegenteil! Klarinetten brauchen einen konstanten, relativ geringen Luftstrom (mal verglichen mit Xaphoon und Saxophon). Null ist der nicht - Flöten brauchen viel weniger -, aber das Xaphoon braucht schon mehr "Schnauf".[/*:m:20ac2u9u][/list:u:20ac2u9u]
Ich bin selber Saxophonist, hab aber ein bisschen Erfahrung mit Klarinetten. Ich würde sagen, das Xaphoon ist nicht das schlechteste Einstiegsinstrument - vor allem auch, weil es sich spieltechnisch (mit dem Überblasen in der Duodezime statt dem Oktavsprung beim Sax) viel näher an der Klarinette bewegt als am Saxophon! Klanglich gilt das allerdings nicht (zum Glück? ;)).

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mood747
  • mood747s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
13 Jahre 9 Monate her #627 von mood747
Vom Xaphoon zur Klarinette? wurde erstellt von mood747
Hallo, habe gestern mein Classic Xaphoon erhalten und nach 15 Minuten kam auch schon der erste Ton. Heute habe ich Musik gehört und dazu gespielt, klappte auch ganz gut. Ist noch nicht perfekt aber das kommt ja dann noch nach ein paar Tagen, Wochen... Bin zufrieden soweit.
Habe mir das Xaphoon als Einstiegsinstrument für Rohrblattinstrumente gekauft, möchte nämlich eigentlich Klarinette lernen, wollte aber erstmal das Xaphoon testen.


Ist es sehr viel schwerer, Klarinette zu lernen? Ich habe gelesen, man braucht mehr Lippendruck. Muss man auch stärker hineinblasen?
Habe auch gelesen dass man 2 Jahre nur rumquietschen würde und dann erst ein schöner Ton kommen würde, aber das kann doch nicht sein, wer würde da noch Klarinette lernen wollen?
Hat jemand die Erfahrung gemacht zwischen dem Unterschied Xaphoon Klarinette?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.