Slide background

Das Xaphoon

Ein Reiseinstrument

Slide background

Das Xaphoon de Catalunya

Die edle Variante des Xaphoons

Slide background

Das Standard Xaphoon

Kompakt und variabel

Slide background

Entstehung auf Hawaii

Die Schritte der Handwerkskunst

Hilfe bei der Auswahl

Mehr
12 Jahre 7 Monate her #102 von MoonMind
Immer gerne <!-- s8) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cool.gif" alt="8)" title="Cool" /><!-- s8) -->

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 7 Monate her #101 von Nati
Nati antwortete auf Hilfe bei der Auswahl
danke du hast mir sehr geholfen ! :D

das leben ist wie eine Hühnerleiter kurz und beschissen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 8 Monate her #95 von MoonMind
Hallo, Nati

Holla, ne ganze Menge Fragen ;)

Also, zur ersten: Das Xaphoon spielt sich [i:1j1qw8i6]ähnlich[/i:1j1qw8i6] wie eine Blockflöte, aber nicht genau gleich; zum Beispiel ist auch der kleine Finger der linken Hand beteiligt. Aber die Griffe sind schnell gelernt, und vieles ist wirklich sehr ähnlich. Allerdings verhält sich das Xaphoon griff- und spieltechnisch eher wie eine Klarinette (man kann zwölf Töne - eine Duodezime - spielen, bevor man einen Lagenwechsel machen muss bzw. kann - und die Obertöne kommen durch Überblasen, nicht durch das Abdecken oder halb Abdecken des Oktavlochs). Aber es gibt eine übersichtliche Grifftabelle dazu, und wie gesagt, das Greifen lernt sich rasch.

Auch zum Spielen ist das Ganze keine Hexerei, und wenn man den Dreh mal raushat, bekommt man einen Sound nahe beim Saxophon, aber auch durchaus noch mit Anklängen an die Klarinette (das Ganze ist ein wenig &quot;holziger&quot; als das Sax - aber nicht viel).

Zum Material: Plastik (also Classic Xaphoon oder Plastic Sax) ist praktisch unzerstörbar, und die Instrumente sind exakt gestimmt. Allerdings klingen sie etwas kompakter (weniger füllig und warm) als die Bambus-Xaphoone. Da diese Bambus als Grundmaterial verwenden, sind sie viel schwieriger zu stimmen, aber Brian (der Erfinder und Hersteller) stimmt die Dinger ziemlich exakt - aber vieles hängt halt auch noch vom Mundstück und deiner Fähigkeit ab, einen bestimmten, konstanten Lippendruck zu entwickeln. Am Anfang werden viele Xaphoone bei Neulingen eher tief und bei Saxophonisten eher hoch klingen - sozusagen je nach Vorbildung. Die Plastik-Instrumente sind tonhöhentreuer, aber wie gesagt, der Charme-Vorteil liegt eindeutig beim Bambus-Xaphoon, und das ist langfristig ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

So, ich hoffe, das war nicht zu kompliziert. Und ich hoffe, der - inzwischen erfreulich seltene - Spam hat dich nicht allzu sehr gestört!

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 8 Monate her #94 von Nati
Hilfe bei der Auswahl wurde erstellt von Nati
Hallo ihr lieben !

ich möchte mir ein Xaphoon kaufen, mir wurde erzählt das man es spielt wie eine Blockflöte und es klingt wie ein Saxophon !

stimmt das ?

ist es schwer das zu lernen ?

Bambus oder Kunststoff ?

Es wäre super wenn ihr mir helfen könntet !

danke schonmal im voraus !

LG Nati :D

das leben ist wie eine Hühnerleiter kurz und beschissen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok